Pressemitteilung vom 30.08.2017

Wie aus einer Mitteilung des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann an den Coburger Landtagsabgeordneten Jürgen W. Heike hervorgeht, unterstützt der Freistaat Ausbaumaßnahmen der Kreisstraße CO 17 mit bis zu 152.000€. Der Ausbau der Kreuzung mit der GVS Dörfles-Esbach inklusive der Verlängerung des dortigen Geh- und Radwegs sei als förderfähig nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungs-gesetz anerkannt worden und werde nun bestmöglich gefördert. Der Förderungssatz zur Flankierung der Maßnahme, die Herrmann als „dringend erforderlich“ bezeichnet, liegt bei 80%.

MdL Heike begrüßte die Fördermaßnahme. Insbesondere in der mit der Verlängerung des Geh- und Radwegs einhergehenden Erhöhung der Verkehrssicherheit für Radfahrer und Fußgänger sehe er einen großen Sicherheitsgewinn. Die nahe Rosenau sei ein Anziehungspunkt im verkehrsreichen Nordosten des Coburger Lands und müsse auch ohne Auto sorgenfrei erreichbar sein, so der Abgeordnete. Die finanzielle Unterstützung durch die oberste Baubehörde leiste hierzu einen wertvollen Beitrag.

Text: ne